Personzentrierte Therapie

Personzentrierte Therapie


Gesellschaft für personzentrierte Beratung und Therapie


Meine Art des psychotherapeutischen Vorgehens beruht auf der Philosophie von Carl Rogers wonach Empathie, Akzeptanz und persönliche Echtheit/Kongruenz die notwendigen Voraussetzungen dafür sind, Menschen zu ermöglichen, sich zu entwickeln und zu verstehen. 


Wenn Sie mehr über Carl Rogers erfahren möchten, dann lesen Sie gerne hier mehr.


Die Säulen der Personzentrierten Therapie:


Empathie ist die Fähigkeit, einen Menschen in seiner Gesamtheit zu verstehen. Dabei geht e um Einfühlen über Worte, Tonlage, Mimik, Gestik und Körperausdruck, um auf diese Weise Emotionen und Gedanken erspüren und das Erlebte wiederzugeben, sodass sich ein Mensch tief verstanden fühlt. 


Akzeptanz ist die Fähigkeit, einem Menschen ohne Vorbehalt oder vorgefasste Meinungen und Theorien sowie ohne Bewertung zu begegnen. Rogers bezeichnete diese Haltung als "Unconditional positive regard".


Echtheit ist die Fähigkeit, offen und ehrlich in der Beziehung zu einem Menschen zu sein. Diese Offenheit gibt Vertrauen, sodass das "Sich öffnen" quasi von selbst geschieht. .




Hier habe ich zusammengestellt, was ich tue als personzentrierte Therapeutin.






Ich höre aktiv zu und melde zurück,                  Sie reflektieren Ihr Gesagtes und lernen,

was ich verstanden habe.                                   selber wahrzunehmen und zu spüren.

_______________________________________________________________

Ich begegne Ihnen auf Augenhöhe.                                                                                                                                                                              Sie lernen, Ihren eigenen Gefühlen und

Ich bin die Expertin für das Verstehen                Ihrem intuitiven Urteil zu vertrauen.

komplexer Zusammenhänge und

begleite Sie bei Ihrer Entwicklung.                

_______________________________________________________________

                                                                                                                                           

Ich helfe Ihnen, in  Beziehung                              Sie lernen, sich anzunehmen, wie sie sind,

zu treten mit sich selbst.                                      sich selbst zu lieben und im Einklang

                                                                              mit sich selbst zu leben.

                                                                              Sie lernen , ein gute Beziehung zu sich und

                                                                              Ihrem Umfeld aufzubauen.

_______________________________________________________________

Ich schaffe einen Raum, der es                          Sie lernen, Ihre unangenehmen Seiten 

ermöglicht. auch schwierigen                             anzunehmen und Veränderungsprozesse 

Gefühlen Ausdruck zu geben.                             in Gang zu setzen.

_______________________________________________________________Ich vertraue in Ihre Fähigkeiten und                  Sie lernen, Vertrauen zu sich selbst zu haben,

unterstütze Sie, Ihr Problem                                Ihre Ressourcen zu entdecken und ihr

anzugehen.                                                           eigenes Potential zu entfalten.

                                                                            _______________________________________________________________

Ich versuche, den Sinn ihrer Gefühle                 Sie lernen, welche Geschichten Ihre Gefühle

zu erfassen und zu verstehen.                           Ihnen erzählen und dass diese sinnvoll sind. 

_______________________________________________________________



Welche Haltung nehme ich als Therapeutin dazu ein?


               Ich baue eine Beziehung zu Ihnen auf, die von Wertschätzung und                     Klarheit geprägt ist.


               Ich bin offen für den Weg den Sie gehen.


               Ich bin authentisch und verstecke mich nicht hinter einer Rolle. 


               Ich akzeptiere Sie so wie Sie sind.


               Ich nehme Ihnen gegenüber eine explorative Haltung ein.


               Ich bin überzeugt, dass Sie alle Entwicklungsfähigkeiten mitbringen,                   die Sie brauchen. 


* Der Personzentrierte Ansatz in 3 Sätzen?

von Anne-Steinbach, Annerieke Diepholz und Claudia Lischke-Arzt 

aus: Organ der GwG - Gesprächspsychotherapie und Personzentrierte Beratung 2/2022, 21. Jahrgang, 6/ 2022




.

Und hier können Sie hören, wie Carl Rogers diesen Prozess selbst ausdrückt.




Was tue ich als Therapeutin ?

Welchen Effekt kann das haben?