WER IST INGEBORG

 Jugendhilfe im Ausland

Wer ist

Ingeborg Baldenius

CURRICULUM VITAE

geb: 15.08.1946 in Lünen/Westf.

Adresse: Villavägen 36, 89340 Köpmanholmen, SCHWEDEN

Staatsangehörigkeit: deutsch

Mobiltelefon: 0046-70-369 7599

E-post: info@baldenius.se oder ingeborgbaldenius@web.de

Homepage: www.baldenius.se


1966 - 1973

STUDIUM DER PSYCHOLOGIE

Universitätsstudium an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken - Akademischer Titel "Diplom Psychologe"

Vordiplom - Fächer: Allgemeine Psychologie, Entwicklungspsychologie, Persönlichkeitspsychologie, Psychologische Methoden und Statistik, Biologie und Physiologie

Hauptdiplom - Fächer: Psychologische Diagnostik, Klinische Psychologie, Pädagogische Psychologie, Tiefenpsychologie Angewandte Psychologie, Sozialpsychologie, Psychopathologie


1991-1996

Promotionsstudium an der Ludwig-Maximilians-Universität, München, Deutschland

Akademischer Titel Dr.phil.

Rigorosum - Fächer: Sozialpsychologie, Pädagogik, Soziologie

Dissertation mit dem Titel ”Gelogene Liebe” 

 Diskursanalyse des Sexuellen Missbrauchs - Lebenswelten von Tätern und ihre Deutungsmuster für die Tat. Die Arbeit beschäftigt sich mit sexuellem Missbrauch (sexual abuse) durch Männer. Die Untersuchung fokussierte darauf, wie sog. Missbraucher sich selbst definieren, wie sie leben und denken und wie sie über Sexualität sprechen. Als Hauptergebnis stellte sich heraus, dass Missbraucher die gesellschaftlichen Diskurse aller möglichen Richtungen benutzen um sich sich selbst zu erklären und wie sie diese als eine Art ”Entschuldigung” ihres Verhalten benutzen. Die Arbeit ist ein wesentlicher Beitrag zur Prävention.


1975 - 1999

ZUSATZAUSBILDUNGEN

Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG) nach Carl R.Rogers, Köln, Deutschland

Gesprächspsychotherapeutin/GwG

Ausbilderin/GwG in den Bereichen klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie für Psychologen und personzentrierte Gesprächsführung für Mitarbeiter/Innen im Sozialbereich und Erziehung

Supervisorin/GwG und BDP (Bundesverband der Psychologen)


LEGITIMATION

Legitimation als ’Psychologischer Psychotherapeut' mit Anerkennung zur Abrechnung mit den deutschen Krankenkassen im Bereich Tiefenpsychologische Psychotherapie

Legitimation in Schweden als Pychologin und Psychotherapeutin (leg psykolog, leg psykoterapeut)


1975 - 2018

WEITERBILDUNGEN

Ausbildungen in allg. Supervision im Sozialbereich und Coaching

Autogenes Training, Progressive Entspannungstherapie, Atemtherapie und Rebirthing,

Grundausbildung in Verhaltenstherapie, Ausbildung in Psychodrama/ Psychodramaleiterin für Erwachsene und Kinder, Grundausbildung in Transaktionsanalyse

Tranceinduktion und klinische Hypnose nach Milton Erikson

Traumatherapie (EMDR- Eye Movement Desensitization, Reprocessing, Francine Shapiro), NET Narrative Exposure Therapy (Traumatherapie) nach M. Schauer (Univ. Konstanz)


1979 - 2019

PSYCHOLOGISCHE TÄTIGKEIT IN EIGENER PRAXIS

Psychotherapeutische Praxis (Psykoterapeutiskt Mottagning) in Schweden, Köpmanholmen

Psychotherapeutische Praxis in Memmingen (Bayern), Krankenkassenzulassung


1983 - 1999

PSYCHOLOGISCHE UND GESAMTLEITUNG DES JUGENDHILFETRÄGER ”DER WEG EV”

Aufgaben:

a) Anleitung der Behandlung von sozial und psychisch auffälligen Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren.

b) Direkter/persönlicher Kontakt mit Jugendlichen bei der Platzierung in unterschiedlichen Bereichen wie Kleinstheim, Einzelmaßnahmen im In- und Ausland.

c) Analyse der Notwendigkeiten, Möglichkeiten und Schwierigkeiten für einen unterzubringenden Jugendlichen sowie Suche nach einem geeigneten Platz, der dieser Analyse entspricht.


1973 - 1979

LEITENDE PSYCHOLOGIN IN DER PSYCHOSOMATISCHEN KLINIK BAD GRÖNENBACH/ALLGÄU

PSYCHOLOGIN IN EINEM SCHWERBEHINDERTENHEIM IN DILLINGEN/SAAR

LEITENDE PSYCHOLOGIN DER FAMILIENBERATUNGSSTELLE DES LANDKREISES HOMBUG/SAAR


BEHANDLUNGSERFAHRUNGEN

Durchführung von Psychotherapie mit Patienten aller Altersstufen und nahezu aller Diagnosen (nach ICD 10 F). Aufgrund Forschungserfahrung Spezialisierung auf Psychotherapie und Soziotherapie mir sexuell missbrauchenden Person/speziell Männern sowie mit missbrauchten Frauen und deren traumatischen Erfahrungen. weitere Schwerpunkte waren Depressionen, Angst- und Panikstörungen, Persönlichkeitsstörungen (Borderline personality disorder) und Menschen mit posttraumatischen Störungen (PTBS).


Durchführung von medizinische/psychologischer Psychotherapie für Erwachsene, Jugendliche und Familien sowohl in Deutschland als auch in Schweden.


Einzeltherapie, Familienberatung, Paartherapie, Gruppentherapie, Autogenes Training, Krisenunterstützung, Traumatherapie/EMDR, NET sowie Gesprächspsychotherapie und Hypnose


1982 - 2005

DURCHFÜHRUNG VON SUPERVISION

Supervision von Sozialpädagogen/-arbeitern, Krankenschwestern

COACHING

Coaching von leitenden Angestellten in Industrie und Leitungsfunktion im Krankenhaus sowie Weiterbildung dieser in den Bereichen Drogen- und Alkoholmissbrauch sowie Burnout und Menschen am Rande der Gesellschaft.

AUSBILDUNGSTÄTIGKEIT

Im Bereich Gesprächspsychotherapie und Gesprächsführung im Sozial- und Gesundheitsbereich

Beispiele: Ausbildung von Krankenschwestern, Ärzten und Klinikpersonal zur Verbesserung von Fertigkeiten in den Bereichen Empathie und Akzeptanz sowie allg. Kommunikation insbesondere bei der Personalauswahl, Ausbildung von Sozialarbeitern/pädagogen



Alle Zertifikate findet man als LINK unter der Rubrik Nachweise oder einfach den Button drücken.



Interesse anmeldung

 
 
 
 
 

Den här hemsidan använder cookies. Genom att fortsätta använda sidan godkänner du vår användning av cookies.

Acceptera